Warum Bürgermeisterin?

Eine Frage, die ich Ihnen gerne beantworte.

Ich möchte am 12.09.2021 die neue Bürgermeisterin von Langenhagen werden

…weil ich Langenhagen dienen möchte. Ich will Langenhagens Zukunft gemeinsam mit den Menschen aus allen Bevölkerungsteilen gestalten. Viel mehr, als dass es bisher der Fall war. In den letzten sechs Jahren habe ich erfolgreich Kommunalpolitik für eine Großstadt gemacht und einen wertvollen kommunalpolitischen Erfahrungsschatz erworben. Nun möchte ich meine Kompetenzen für Langenhagen in Verantwortung und Führung einsetzen.

…denn mit Langenhagen fühle ich mich sehr verbunden. Wir sind eine Region, ich lebe direkt um die Ecke und viele meiner Lieben und Bekannten wohnen oder arbeiten in Langenhagen. Ich schätze die Stadt als Naherholungsort sehr und verbringe meine Freizeit seit meiner Kindheit gerne am Silbersee. Im CCL gehe ich immer gerne einkaufen und ich bin ein ganz großer Fan der Langenhagener Gastronomie. Generell sehe ich in Langenhagen eine Kommune mit riesigem Potenzial, die einen attraktiven Wohn- und Lebensstandard für alle Generationen bieten kann. Das bestätigen mir viele Leute aus Langenhagen, aber gleichzeitig beklagen sie an verschiedenen Stellen den Stillstand. Deshalb bin ich davon überzeugt, dass Langenhagen noch mehr kann, wenn wir als Team eine neue Zukunftsvision zeichnen.

…da mich bewegt, was Sie bewegt. Als künftige Bürgermeisterin möchte ich die Menschen in den Mittelpunkt der politischen Entscheidungen für Langenhagen stellen. Meine Mitmenschen sind für mich der Dreh- und Angelpunkt. Ich werde mich für die Kernstadt einsetzen wie auch für Godshorn, Kaltenweide, Krähenwinkel, Engelbostel und Schulenburg. Die Besonderheiten jedes einzelnen Individuums sowohl in der City als auch auf dem Dorf machen die Vielfalt Langenhagens aus. Sowohl das Stadt- als auch das Dorfleben möchte ich stärken und mit Ihnen gemeinsam weiterentwickeln. Für ein schönes, florierendes und lebendiges Langenhagen.

Es wäre mir eine große Freude und Ehre,

Ihre neue Bürgermeisterin sein zu dürfen.